Hitachi Oasis – hohe Sicherheit in der Diagnostik

Mit dem Hitachi Oasis hat der Hersteller ein MRT der neuen Generation erschaffen und bietet ein Zusammenspiel von einer hohen diagnostischen Sicherheit mit einem ansprechenden Design und bestem Komfort für die Patienten. Die Patienten sollten immer im Mittelpunkt einer Untersuchung stehen. Sie sollen sich wohlfühlen und der Untersuchung entspannt entgegensehen können. Mit dem Hitachi Oasis ist dies durchaus gewährleistet.

Die technischen Daten des Hitachi Oasis

Das Hitachi Oasis 1,2T verfügt über einen supraleitenden Magneten, der mit einem 1,2 Tesla-Feld ausgestattet ist. Damit bietet das Gerät eine besonders hohe Qualität. Nicht nur für einen Blickfang sondern auch für einen hohen Komfort bei Patienten und behandelnden Ärzten sorgt das 2-Säulen-Design. Hier ist ein Rundum-Ausblick geboten. Das ist vor allem für Patienten ein Vorteil, die unter einer starken Platzangst leiden und in einem gängigen MRT nicht zur Ruhe kommen. Das Hitachi Oasis verfügt über mehrere Spulenanschlüsse, die direkt am Tisch angebracht sind. Die hochempfindlichen Zenith-Empfängerspulen sind magnetelementbasiert. Der Patiententisch selbst ist vollmotorisiert und mit einer lateralen Tischverschiebung versehen. Er hat eine Tragfähigkeit von bis zu 300 kg. Damit können auch adipöse Patienten problemlos untersucht werden.

Abgerundet wird das Gerät mit der Soft-Sound-Technologie. Diese sorgt dafür, dass das Hitachi Oasis eine besonders leise Betriebskulisse hat. Die Untersuchungen sind so in einem angenehmen Rahmen möglich.

Die Merkmale des Hitachi Oasis

Das Hitachi Oasis kann mit ganz unterschiedlichen Merkmalen punkten, die das Gerät zu einem echten Alleskönner machen. Der Vertikalfeld-Magnet bietet den weltweit stärksten Magneten in der offenen Bauweise an. Generell ist die offene Bauweise eines der Highlights des MRTs, denn ein offenes MRT ermöglicht die Untersuchung von allen Patientengruppen. Dazu gehören auch Patienten mit Angststörungen, einem starken Übergewicht sowie Kinder. Die Untersuchung gerade von Babys und Kleinkindern hat sich in einem gängigen MRT als nicht ganz einfach herausgestellt. Eine ruhige Lage ist, ohne die Hilfe einer Bezugsperson, meist nicht möglich. Das ist mit dem Hitachi Oasis anders, denn hier können Eltern oder andere Bezugspersonen im Blickfeld der Kinder bleiben und bei der Untersuchung unterstützen.

Interessant ist auch die Auswahl an Bildgebungsfunktionen, die angeboten werden. So verfügt das Hitachi Oasis beispielsweise über Funktionen, wie RAPID, RADAR, TIGRE und FLUTE. Diese Funktionen unterstützen alle Anforderungen, die in einer Klinik an ein MRT gestellt werden. Gleiches gilt für die Sequenzen, die beim Hitachi Oasis angeboten werden.

Für eine ganz besondere Bildqualität sorgt das HOSS. Hierbei handelt es sich um ein High Order Shimming-System, das genutzt wird, um das System vor der Untersuchung eines Patienten Shimmen zu können. Damit kann der Patientenkomfort noch deutlich erhöht werden und auch die Bildqualität lässt sich noch verbessern.

Die Spulen beim Hitachi Oasis

Schließlich lohnt sich noch ein Blick auf die Spulen, die bei dem Hitachi Oasis angeboten werden. Das Gerät kann mit den verschiedensten Spulen genutzt werden. So gibt es beispielsweise Brustspulen, Gelenkspulen, Körperspulen aber auch Fußspulen und Schulterspulen. Dank der differenzierten Systeme ist es möglich, genaue Untersuchungen verschiedener Körperteile durchführen zu können. So lassen sich klare Bilder erhalten, die dann für eine Diagnose genutzt werden.