Das Philips Panorama HFO (High Field Open)

Bei dem Philips Panorama High Field Open (HFO) handelt es sich um ein offenes MRT für die Untersuchung der Patienten. Durch die offene Bauweise bietet es eine Vielzahl von Vorteilen – sowohl für die Patienten als auch für die Ärzte. Das Gerät überzeugt durch sehr gute Ergebnisse, einfache Arbeitsabläufe sowie eine präzise Patientenausrichtung.

Jede Menge Platz für die Lagerung der Patienten wird im Philips Panorama HFO durch die Öffnung mit einer Breite von 160 cm geboten. Damit ist das Philips Panorama HFO für Untersuchungen aller Patientengruppen geeignet. Ältere Menschen können bequem eine angenehme Position im Gerät einnehmen, da dieses von jeder Seite aus zugänglich ist. Für die Untersuchung von Neugeborenen ist es möglich, dass die Eltern sich direkt neben ihr Baby legen und ihm so Sicherheit bieten können. Kinder haben in dem Philips Panorama HFO die Option, den Blickkontakt zu ihren Eltern zu suchen und sich so sicher zu fühlen. Zudem ist das Philips Panorama HFO auch für die Untersuchung von Menschen mit einem hohen Übergewicht, mit Platzangst oder mit einer begrenzten Beweglichkeit sehr gut geeignet.

Sehr gute Qualität bei den Bildern

Auch die Qualität der Bilder lässt bei dem Philips Panorama HFO keine Wünsche offen. Durch den hohen Liegekomfort sind die Ergebnisse besonders klar und schnell fertig. Zudem ist es möglich, eine genaue Platzierung vorzunehmen. Es können also die Körperteile, die eigentlich nur untersucht werden sollen, direkt so platziert werden, dass sie im Zentrum des Magnetfeldes liegen. Durch die präzise Lage ist es möglich, sehr detailreiche Bilder zu erhalten. Auf diese Weise sind auch die Diagnosen einfacher. Mit dem Gerät ist es möglich, auch kleine Körperteile genau zu untersuchen.

Die Ausrichtung des Gerätes und der Patienten fällt aber nicht nur durch die offene Bauweise so leicht. Auch die stabile Tischplatte sowie das integrierte Laserlicht sind hier eine verlässliche Hilfe.

Nicht zu unterschätzen ist die Möglichkeit, mit dem Gerät eine sehr hohe Bildqualität erhalten zu können. Das Magnetfeld ist beim Philips Panorama HFO vertikal zur Achse des Patienten verbaut. Daher werden hier andere Empfangsspulen eingesetzt als bei einem geschlossenen MRT. So kann das Gerät mit einer Magnetfeldstärke von 1,0 Tesla die Aufnahmen durchführen. Im Vergleich: Tunnelgeräte arbeiten mit 1,5 Tesla. Auf diese Weise lässt sich eine deutlich höhere Qualität erreichen als bei einem Tunnelgerät. Gleichzeitig kann die Untersuchungszeit auf diese Weise deutlich verkürzt werden.

Die geometrische Genauigkeit

Interessant zu wissen ist, dass der Philips Panorama HFO über eine Korrektur für geometrische Verzerrungen verfügt. Das bedeutet, das Gerät ist mit einem Algorithmus ausgestattet. Dieser erlaubt es, eine sehr hohe Genauigkeit in Bezug auf die Geometrie zu erhalten. Die speziellen Bildgebungsalgorithmen sorgen dafür, dass die Daten exakt zusammengeführt werden. So kann eine besonders exakte Tumorlokalisierung mit dem Philips Panorama HFO durchgeführt werden.

Besondere Lichteffekte im Philips Panorama HFO

Das Philips Panorama HFO kann bei Bedarf durch ein spezielles Lichterlebnis erweitert werden. So ist es möglich, verschiedene Lichteffekte zu nutzen und damit das Wohlbefinden der Patienten zu erhöhen. Aus der Untersuchung wird auf diese Weise ein unterhaltsamer Termin, was nicht nur von Kindern gern in Anspruch genommen wird.